CMD - Kiefergelenk

 

Hawley

Durch eine manuelle Funktionsanalyse prüfen wir Ihr Kiefergelenk. Die meisten Kiefergelenksprobleme entstehen durch die Verlagerung einer Knorpelscheibe. Die Betroffenen leiden an Mundöffnungsstörungen, Knacken des Gelenks, Schmerzen vor dem Ohr. Auch Halswirbelverspannungen können auf Kiefergelenksbeschwerden zurückzuführen sein.

Eine für Sie gefertigte spezielle Aufbissschiene entlastet das Kiefergelenk und hilft, die Beschwerden zu lindern.

Was ist die manuelle Funktionsanalyse?

Bei der manuellen Funktionsanalyse handelt es sich um eine Methode, die sich mit der Funktion und dem Gesundheitszustand der Kiefergelenke, der Kaumuskulatur und dem Bewegungsablauf des Kausystems beschäftigt.  Diese Informationen sind auch für die Planung einer kieferorthopädischen Behandlung extrem wichtig, da manchmal versteckte unbekannte Belastungen für das Kiefergelenk vorliegen können. In vielen Fällen kann die kieferorthopädische Behandlung diese Belastungen aufheben, jedoch manchmal verschlimmert die gewünschte Korrektur der Zähne die Belastung. Schon aus diesem Grunde ist es sinnvoll, die Gelenke vor jeder kieferorthopädischen Behandlungsplanung zu untersuchen.

Leider zahlt die Krankenkasse die funktionsanalytischen und funktionstherapeutischen Maßnahmen nicht.

 

Was passiert bei der manuellen Strukturanalyse?

Bei  der manuellen Strukturanalyse untersucht der Kieferorthopäde Strukturen, die für die Kaufunktion, das Abbeißen und das Sprechen eine Bedeutung haben.

Für eine reguläre Kaufunktion spielen nicht nur die Zähne, Kieferknochen, Kiefergelenke und Kaumuskeln, sondern auch die umliegenden Strukturen (Kopf und Wirbelsäule) eine entscheidende Rolle. Die manuelle Strukturanalyse befasst sich mit allen diesen Faktoren.

Mit der manuellen Strukturanalyse werden Beweglichkeit (Beweglichkeitseinschränkungen), Belastungsfähigkeit, Empfindlichkeit, Schmerzen und der Zusammenschluss des Kiefers getestet. Geräusche,  die das Kiefergelenk beim Kauen macht, werden untersucht und deren Ursache festgestellt.

 

Welche Erkrankungen können durch diese Methode diagnostiziert werden?

Wenn krankhafte Veränderungen der Kaumuskulatur, dem Kiefergelenk, der Gelenkkapsel oder der Bänder oder aber eine falsche Lagebeziehung des Unterkiefers zur Schädelbasis bestehen, dann kann man dies durch eine manuelle Strukturanalyse feststellen.  Auswirkung der Zahnstellung auf die Wirbelsäule

Sprechzeiten

Montag
09:00 - 12:30
13:00 - 18:00
Dienstag
09:00 - 12:30
13:00 - 20:00
Mittwoch
09:00 - 12:30
13:00 - 18:00
Donnerstag
09:00 - 12:30
13:00 - 18:00
Freitag
Nach Vereinbarung

Kontakt

Sie können uns anrufen, eine Mail schicken oder einfach vorbei kommen, um einen Termin für ein Beratungsgespräch zu vereinbaren.

Tel: +49 (030) 395 8052

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen